Alternativenergie

HandyTube bietet Rohre aus Legierungen, die korrosiven, Hochdruck- und Hochtemperatur- Umgebungen standhalten können. Diese Legierungen sind ideal für geothermische Anwendungen oder wo eine beheizte Flüssigkeit, wie bei Solarpanelen, erforderlich ist. Unsere Rohrleitungen mit hochpräzisem Material sind nach strengen Vorgaben gefertigt und für anspruchsvolle Umgebungen ausgelegt, insbesondere für solche, die spezifischen Arbeitsdruck erfordern.

Wir fertigen Rohrleitungen, die speziell für die sichere Übertragung von hochentzündbaren Gasen ausgelegt wurden. Ob es sich um kommerzielle Lagerhäuser handelt, wo Gabelstapler mit Wasserstoff angetrieben werden, oder um öffentliche oder private Tankstellen für LNG (Flüssigerdgas) oder CNG (komprimiertes Erdgas), HandyTube stellt lange gewickelte Edelstahlrohre bis zu 6.000,00 Fuß (2 km) für die anspruchsvollsten Anwendungen her.

Spezifische Anwendungen umfassen:

Solarpanelen

Dünnwandige Edelstahlrohre sind die bevorzugte Wahl in Solarpanelen und anderen Panelen. Die Rohrleitung wird auf eine schwarze Metallplatte geschweißt oder hartgelötet, die eine hohe Wärmeleitfähigkeit hat, und wird dann mit einer Glastafel überzogen. Die Baugruppe sammelt thermische Energie an den Rohren, wo sie das Wasser im Inneren des Gerätes erwärmt.

Wasserstofftankstellen

Gabelstapler, die mit Wasserstoff-Brennstoffzellen angetrieben werden, sind in Logistikbetrieben weit verbreitet. Im Gegensatz zu Batterien können Brennstoffzellen für die Dauer einer achtstündigen Schicht ununterbrochen laufen. Dass Batterien mindestens einmal pro Schicht gewechselt werden müssen, ist durchaus bekannt. Es kann bis zu dreißig Minuten zum Wechseln dauern. Die mit Brennstoffzellen betriebenen Ausrüstung muss nur einmal am Ende jeder achtstündigen Schicht neu aufgetankt werden, wobei der Prozess drei Minuten oder weniger dauert.

HandyTube bietet lang gewickelte Edelstahlrohre an, um die Wasserstofflagertanks mit der Zapfsäule zu verbinden. Nahtlose Spiralleitungen aus Edelstahl sind optimal, um Wasserstoff über weite Strecken zu transportieren, wobei die Arbeit reduziert und die Einbaukosten minimiert werden.

CNG-Transfer

Der Bau von CNG-Tankstellen (komprimiertes Erdgas) erfordert lange Rohrleitungen aus Edelstahl, die unterirdisch gelegt werden; manchmal werden Hunderte von Metern vom Kompressor bis zum Hochdruckbehälter und dann zur Zapfsäule (Pumpe) erforderlich. Diese lange Rohrleitungen können in mehreren Stunden installiert werden, was die Arbeitskosten im Vergleich zu der alten Methode, wo tagelang kurze Rohrlänge geschweißt wurden, deutlich senkt.

LNG-Transfer

Zu einer typischen LNG-Tankstelle (Flüssigerdgas) gehören die Lagerung des LNG, der unterirdischen Rohrleitungen und einer Pumpe (Zapfsäule). Der Kraftstoff wird als Flüssigkeit in Kfz-Lagertanks ähnlich herkömmlichen flüssigen Treibstoffen abgegeben. Die lange Spiralleitungen aus Edelstahl sind optimal bei der Übertragung von flüssigem Erdgas aus dem Lagertank in der Zapfsäule und kann in einem Bruchteil der Zeit im Vergleich zum Schweißen kürzerer Rohrlängen installiert werden.

Geothermisch

Die Materialauswahl für geothermische Systeme ist sehr wichtig. Edelstahl verringert die Korrosionswahrscheinlichkeit, dennoch kann es zu noch viel gravierendere Korrosionsprobleme wie interkristalline Korrosion kommen. Um dieses Problem zu lösen, liefert HandyTube die Legierung 316Ti (1,4571), die Warmfestigkeit und mechanischen Eigenschaften bietet. Titan reduziert das Risiko der interkristallinen Korrosion. So wie Kohlenwasserstoff vorzugsweise bildet, verhindert Titan-Kohlenstoff-Nitride Bildung von Chromkarbiden im Temperaturbereich von 800 °F bis 1.500,00 °F. Titanlegierungen schneiden bei luft- oder ölgekühlten Wärmetauschern deutlich besser ab als andere Materialien.

Alternative saubere Energie